Max und Marie mit Nationalteam im Einsatz

Watersley ladies challenge Ne; Marie (002)

Max und Marie mit Nationalteam im Einsatz

Am letzten Ferienwochenende konnten sich  Marie Loschnigg und Max Kabas noch einmal in ehrenvollen und beachtenswerten Nationalteam Einsätzen beweisen:

 

Triest – Udine in österreichischer Hand

Am Sonntag, den 3. September ging die 25. Auflage des U 17 Klassikers

Triest – Udine über die Bühne und das Nationalteam mit Max Kabas konnte sich diesmal hervorragend präsentieren!

Die 6 Österreicher fuhren einmal miteinander statt gegeneinander und attackierten abwechselnd vom Beginn an. Max Schmiedbauer war der „Glückliche“, dem mit einem Italiener die Flucht gelang, darauf hin kontrollierten die Österreicher das Feld und bildeten für das flache, aber winkelige und gefährliche Finale einen perfekten Sprintzug, an dem es kein Vorbeikommen gab. Die Plätze 1, 3, 4 (Max Kabas) und 10 waren der Lohn für das Team Austria.

 

Watersley ladies challenge

Zur gleichen Zeit war Marie Loschnigg mit dem U17 Mädchenteam in Holland unterwegs, wo es zwei Rennen zu bestreiten galt. Die anderen Nationen kamen aus

Großbritannien, Polen, der Schweiz, Holland, USA und Litauen.

Am Samstag erfolgte der Start gemeinsam mit den Juniorinnen auf einem Rundkurs über 34,4 km in Watersley. Die 15 stündige Busfahrt hatte Marie offensichtlich gut weggesteckt, sie hielt sich immer vorne auf, kam mit der Spitze ins Ziel und erreichte den guten 9. Platz!

Am Sonntag verlor sie leider wegen eines Sturzes unmittelbar vor ihr den Anschluss an die Spitze und kam mit der zweiten Gruppe ins Ziel; nachdem Marie beim Sprint des Feldes auch noch eingesperrt wurde, wurde es der 23. Platz.

Max Platz.4 Triest. Udine_ (002)